, Jugendbeirat Roetgen/Politische Bildungsfahrt

Antragssteller: Christian Rohn/ Jugendbeirat Roetgen

Projektbeschreibung:

Das Projekt der politischen Bildungsfahrt des Jugendbeirates in Roetgen nach Berlin hat für eine homogene Mischung aus Erinnerungskultur und politischer Bildung gesorgt.

In der Woche vom 14. bis zum 19. Oktober haben 18 TeilnehmerInnen des Jugendbeirates, sowie Externe, zwei Besichtigungen zum Thema der DDR gemacht: eine eigens erstellte Führung durch die Überreste der Berliner Mauer sowie ein Rundgang durch das Stasi-Gefängnis. Die Teilnehmer/innen haben sich nicht nur kulturell weitergebildet, sondern auch politisch. Sie hatten die Gelegenheit samt des Bürgermeisters der Roetgener Gemeinde mit der Bundestagsabgeordneten Claudia Moll zu diskutieren.

 

Was ist eure Motivation?

Die Motivation des Jugendbeirats Roetgen war es für politische Bildung in Verbindung zur deutschen Erinnerungskultur zu sensibilisieren. Es ist wichtig ein Gefühl für vergangene, aktuelle und zukünftige politische und gesellschaftliche Teilhabemöglichkeiten zu entwickeln, um die eigene Zukunft aktiv mit zu gestalten. Gerade das Auseinandersetzen mit den eigenen politischen Vergangenheit schafft eine neue Identifikation mit politischen und bürgerschaftlichen Entscheidungen.

 

Bewilligte Fördersumme: 400€

 

Link zum Jugendbeirat Roetgen: https://www.jugendbeirat-roetgen.de/

 

 

 

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen