Food & Talk – Roetgen am 07. März 2018

Ortsentwicklung, Soziales, Mobilität, Jugendbeteiligung, Persönliches und Europa sowie der „heiße Stuhl“ – das waren am Mittwochabend die Themen bei „Food & Talk“ im Landgasthof Gut Marienbildchen in Roetgen. Das Prinzip der Veranstaltung ist dabei wie folgt: In Zusammenarbeit mit uns haben Mitglieder des Jugendbeirates Roetgen und weitere engagierte Jugendliche sich vor der „Food & Talk“-Veranstaltung Fragen zu verschiedenen Themen überlegt, die sie den PolitikerInnen stellen wollen. Bei einem Fingerfood-Menü werden diese Fragen dann mit den PolitikerInnen an verschiedenen Thementischen und in lockerer Atmosphäre diskutiert.

Am Abend selbst gab es sieben Thementische an denen 2-4 Jugendliche, ein Moderator und im Wechsel die sieben PolitikerInnen Platz genommen haben. Mit dabei waren der Bürgermeister der Gemeinde Jorma Klauss, Janine Köster von der SPD, Stephan Speitkamp von der CDU, Dr. Georg Dittmer von der FDP und Ingrid Karst-Feilen von den Grünen sowie die Vorsitzenden der PRB und UWG, Anita Buchsteiner und Silvia Bourceau. Die Fragen gingen von „Welche grundlegenden Probleme gibt es ihrer Meinung nach bei der Ortsgestaltung in Zukunft?“ über „Wie engagieren Sie sich sozial in Roetgen?“ bis hin zu ganz persönlichen Fragen wie „Hatten Sie schon einmal das Gefühl, dass ihre Stimme nichts wert ist?“. Auf dem „heißen Stuhl“ durfte schließlich in einer schnellen Fragenrunde nur mit Ja oder Nein seitens der PolitikerInnen geantwortet werden. Die Fragen waren hier sowohl politischer Natur „Sind die für die Abschaltung von Tihange und Doel?“ als auch von persönlichem Interesse „Haben Sie Instagram?“.

Zum Abschluss des Abends sprachen alle Teilnehmer von einem gelungenen Abend mit interessanten Gesprächen und leckerem Essen. Bürgermeister Jorma Klauss bedankte sich in seiner Abschluss-Ansprache für den schönen Abend und betonte noch einmal, wie wichtig Veranstaltungen wie diese seien, um die Partizipation zu stärken. „Food & Talk ist ein interessantes Format, welches den notwendigen Dialog zwischen Jugend und Politik herbeiführt. Der Abend war für beide Seiten eine Bereicherung und es besteht auf jeden Fall Wiederholungsbedarf“ bekräftigte auch der Vorstand des Jugendbeirates Roetgen, Florian Rohn.

Blog

Dokumentation

IMG_0161

Das geht! ist ein Beteiligungsprozess: Wir wollen dir Beteiligungsmöglichkeiten aufzeigen und dir eine Diskussions- und Mitmachplattform bieten. Die Ergebnisse werden festgehalten: Dein Lob, deine Kritik und deine Forderungen werden direkt an die weitergeleitet, die entscheiden. Das wird nicht nur in der „Jupa-Timeline“ festgehalten, sondern auch an die Entscheidungsträger aus Deutschland und der EU weitergeben.

Du willst wissen, was wir alles schon erreicht und gemacht haben? Dann schau mal auf unserer Timeline nach!

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen