, Food & Talk in Alsdorf
Kategorien: Alsdorf, StädteRegion Aachen

Food & Talk – Alsdorf am 22. April 2015

„Was halten Sie von einem Jugendparlament?“  „Waren Sie in Ihrer Jugend auch politisch aktiv?“ – Diese und viele weitere Fragen stellten die Jugendlichen  den Politikern aus den vier verschiedenen Ratsfraktionen das Alsdorfer Stadtrates. Food & Talk nannte sich das Konzept, welches am 22. April 2015 im O-Club des Cinetowers stattgefunden hat. 13 Jugendliche und 6 Politikerinnen und Politiker kamen zusammen, um sich zum einen gegenseitig kennen zu lernen, „die Hemmschwelle“ zwischen Jugend und Politik abbauen, und zum anderen Fragen und Meinungen auszutauschen. An vier unterschiedlichen Tischen mit den Themen Schule/Bildung, Persönliches, Jugendbeteiligung und Freizeit/Kultur löcherten die Jugendlichen die Politiker mit Fragen und Wünschen, die die Politiker beantworten und in ihre Fraktion weitergeben werden.

Die Veranstaltung wurde von der AG Alsdorf, dem Bildungsbüro der StädteRegion Aachen und der Stadt Alsdorf geplant und umgesetzt. Die AG Alsdorf vereint engagierte und politisch interessierte Jugendliche aus Alsdorf, die außerhalb einer Partei politisch und gesellschaftlich aktiv werden wollen. Lena Pütz, 17, ist schon seit Gründung dieser Arbeitsgruppe dabei: „Je länger ich dabei bin, desto mehr Lust habe ich, in die Kommunalpolitik einzusteigen – das ist nicht so trocken wie viele denken.“ So wie Lena, geht es auch den anderen Jugendlichen in der AG, welche meist auch in der Schülervertretung in den Alsdorfer Schulen aktiv sind. Vor allem der Dialog zwischen Jugend und Politik, steht für die engagierten Jugendlichen im Mittelpunkt ihrer Arbeit. (Du willst auch mitmachen? Meld dich hier!)

Im Rahmen der Kommunal- und Europawahlen im letzten Jahr initiierte die Koordinationsstelle Jugendpartizipation des Bildungsbüros zusammen mit den verschiedenen Stadtverwaltungen den strukturierten Dialog „Das geht! – Dialog zwischen Jugend und Politik“. Gefördert wird das gesamte Projekt durch das europäische Förderprogramm ERASMUS+ / Jugend in Aktion „Strukturierter Dialog“. Intention dieses Programmes ist die Umsetzung der EU-Jugendstrategie, welche jährlich unter einem Schlagwort der EU-Kommission veröffentlicht wird. Die geförderten Projektpartner sollen mit den gewährten Zuschüssen solche Projekte wie „Das geht!“ in Europa umsetzten und so die Jugendbeteiligung und das „Empowerment“ stärken. (mehr dazu hier)

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen