, Erstes Jugendforum Simmerath
Kategorien: Simmerath, StädteRegion Aachen

Erstes Jugendforum Simmerath

Wie wir euch bereits vor einiger Zeit angekündigt haben, hat letzte Woche dann auch das 1. Simmerather Jugendforum stattgefunden!

Denn wie auch in anderen Gemeinden, wie zum Beispiel in Roetgen durch den Jugendbeirat oder  in Stolberg durch das Jugendparlament, soll nun auch in Simmerath die Meinung von jungen Menschen stärker miteinbezogen werden.

  

Dazu hat der Simmerather Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns im Vorfeld alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren per Brief eingeladen. Dieser Einladung sind auch ungefähr 25 junge motivierte  Menschen gefolgt, sodass die Auftaktveranstaltung des Jugendforums Simmerath am 15.01.2020 ein voller Erfolg war.

Zunächst haben wir mit einer kurzen Begrüßung und Einführung begonnen. Anschließend hatten alle Teilnehmenden Zeit, sich in einer Brainstoarming-Phase auf unseren DIY-Plakaten miteinzubringen. Dort gab es die Möglichkeit, zu sagen, was den Jugendlichen in Simmerath gefällt, was Ihnen fehlt und ob sie sich gerne mehr beteiligen würden. So hatte auch wirklich jeder etwas zu sagen – und keine Meinung blieb ungehört. Auch Fragen nach dem generellen politischen Interesse und die individuellen Vorstellungen von Jugendpartizipation haben ein Stimmungsbild des Abends geliefert.

  

Nachdem alle ihre Meinungen, Wünsche und Anregungen auf die Plakate geschrieben hatten, ging es dann auch noch in die offene Fragerunde mit dem Bürgermeister. Herr Hermanns stand allen Jugendlichen Rede und Antwort, egal welche Themen sie angesprochen haben. Dabei ging es zum Beispiel um Busverbindungen, den Klimaschutz und ein Jugendhaus für Simmerath.

Wir freuen uns, dass so viele von Euch gekommen sind und bedanken uns auch bei der Gemeinde Simmerath für die Unterstützung bei der Planung des Jugendforum.

Es ist auch schon ein weiteres Jugendforum für die nächsten Monate geplant! Vielleicht habt Ihr ja auch dieses Mal Lust dabei zu sein.

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen