, Das geht! – Forum Roetgen
Kategorien: Roetgen, StädteRegion Aachen

Jugendliche diskutieren mit Kandidaten für die Bürgermeisterwahl

Vor der Bürgermeisterwahl am Sonntag in Roetgen lud die Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro der StädteRegion Aachen am Donnerstagabend alle Bürgermeisterkandidaten und Jugendliche aus der Gemeinde zu einem Dialog ein.

Ziel dieser Veranstaltung war es Jugendlichen und Erstwählern einen Austausch mit den Parteikandidaten zu ermöglichen, der sonst nur vereinzelt oder gar nicht erfolgt wäre. Rede und Antwort standen alle fünf Bewerber für die Nachfolge von Bürgermeister Manfred Eis: Silvia Bourceau (UWG), Jorma Klauss (SPD), Bernhard Müller (GRÜNE), Björn Schmitz (CDU) und Franz-Joseph Zwingmann (FDP).

Hierbei zeigten sich die jungen Teilnehmer sehr politisch interessiert und engagiert. Es entstanden Diskussionen zu den Themen ÖPNV, Flüchtlingshilfe, Windkraft, Gewerbeflächen und dem heißbegehrten Internet, das aus Sicht der Jugendlichen noch schneller und effektiver gestaltet werden müsste.
Die Überlegung ein Jugendparlament oder Jugendbeirat ins Leben zu rufen, stieß auf große Akzeptanz. „Man müsse nur darauf achten, dass dieser dann auch aktiv und in der Breite gut genutzt werde“, so der Konsens der Politiker.

Das Fazit der gesamten Veranstaltung fiel bei allen Anwesenden sehr positiv aus. Fast alle waren der Meinung, dass so ein Format mit Jugendlichen keine Eintagsfliege sein soll. „Es steckt so viel Potential und Tatendrang in den Jugendlichen. Sie alle haben gemerkt, dass dieser Abend nicht nur die Möglichkeit gab Ihre eigenen Interessen und Meinungen zu vertreten, sondern auch viel Erfahrung von seitens der Politik mitzunehmen“, so Farras, der gemeinsam mit Alina die Veranstaltung locker und souverän moderierte.

Besonders erfreut waren wir über die Teilnehmerzahl, die mit knapp 50 Jugendlichen deutlich über den Erwartungen lag.

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen