, Das geht! Drei Veranstaltungen – Der Rückblick
Kategorien: Alle

Das geht! Drei Veranstaltungen – Der Rückblick

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und drei Veranstaltungen unseres Formates „Das geht! Dialog zwischen Jugend und Politik“ auf die Beine gestellt. Das Motto war Landtagswahl, denn wie ja den Meisten bekannt ist, hat Nordrhein-Westfalen am Sonntag, den 14.Mai 2017 seinen Landtag neu gewählt.
Unsere drei Veranstaltungen in der StädteRegion Aachen sollten über die Direktkandidat/innen in den vier verschiedenen Wahlkreisen informieren und zur kontroversen Diskussion anregen. Zudem hatten die jugendlichen Teilnehmer/innen die Möglichkeit, ganz egal wie alt sie waren, jeweils einmal vor und nach der Veranstaltung zu wählen. Zusätzlich gab es eine Menge verschiedener Informationsstände von den Jugendorganisationen der Parteien und andere Jugendgremien, sowie von Vereinen. Wir ziehen jetzt das Resümee:

Keine der drei Veranstaltungen war wie die Andere. Dies lag nicht zuletzt daran, dass wir sie unabhängig voneinander, mit Arbeitsgruppen, zusammengesetzt aus Jugendlichen der jeweiligen Wahlkreise, organisiert haben. Alle zwei Wochen ist eine/r von uns mit jungen Engagierten zusammengekommen und hat gebrainstormt. Florian für die Veranstaltung der Aachener Wahlkreise I und II, Ines für die Veranstaltung des Aachener Wahlkreises III und Sina für die Veranstaltung des Aachener Wahlkreises IV. So kamen wir auf unschlagbare 15 Vorbereitungstreffen. In dieser Zeit haben wir Flyer unter die Leute gebracht, mächtig auf Facebook geworben und sogar Plakate mit den zahlreichen Aachener ASEAG-Bussen fahren lassen. Doch die Krönung unserer kreativen „Werbe-Schlacht“ ist unser Kurzfilm, den wir zusammen mit der Aachener Firma moviemotion gedreht haben.

Was die drei Veranstaltungen gemeinsam hatten, war die Strukturierung: Los ging es jedes mal mit unserem Markt der Möglichkeiten alias „ActionPlaza“. Ein Marktplatz für Informationen über Engagement in unserer StädteRegion Aachen. Jedes mal selbstverständlich angepasst auf den jeweiligen Wahlkreis. Dieser war gefolgt von einem Vortrag „Aktiv für Demokratie und Toleranz“, welchen Christoph Schlagenhof aus Baesweiler für uns gestaltet hat. Inhalt des Vortrags war, dass Jugendliche sich, wo sie nur können engagieren, dass Lust auf Beteiligung nicht gebremst werden sollte, dass weiterhin für die Demokratie gekämpft werden sollte und dass Populismus Europa gefährdet und nicht unterschätzt werden sollte. Wir konnten für diesen Vortrag breite Zustimmung ergattern. Anschließend folgte dann der Hauptteil des Ganzen. Die Arena! Alle Direktkandidat/innen gegeneinander. Zunächst nach dem Zufallsprinzip, danach auf Wunsch des Publikums. Themen, die die Jugendlichen vor allem interessierten waren Bildung von der Kita bis zur Uni, innere Sicherheit und Infrastruktur. Nachdem dann die Diskussionen gegen 19:00 Uhr beendet waren und die Teilnehmer/innen nach Hause gefahren waren, gab es für die jungen Organisatoren ein Zusatzelement. Wir nennen es „Food&Talk“. Bei einem Abendessen konnten sich die Jugendlichen im persönlicheren Rahmen mit den Politiker/innen austauschen und plaudern. Ein schöner Abschluss, wie wir finden.

 

 

, Du hast die Wahl 2017!
Kategorien: Alle

Du hast die Wahl! – Wahlen 2017

, DasGeht! – Ein Flyer, drei Veranstaltungen
Kategorien: Alle

DasGeht! – Ein Flyer, drei Veranstaltungen

Die Landtagswahl in NRW lässt nicht mehr lange auf sich warten. Am 14.Mai ist es schon soweit!

Wir planen für Euch drei Veranstaltungen für alle vier Wahlkreise in Aachen und Umgebung. Ihr habt dort die Möglichkeit mit den direkten Landtagskandidat/innen für euren Wahlkreis in den Dialog zu treten.

Für alle Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Erstwähler/innen aus Aachen, findet am 25. April die Landtagswahl Veranstaltung in den „Kurparkterassen“ in Aachen statt. Sei dabei und werde ein Teil der Veranstaltung, triff deine direkten Landtagskandidat/innen und stell deine Fragen, um dich auf die Wahl vorzubereiten.

Wenn du aus Herzogenrath, Alsdorf, Baesweiler oder Würselen kommst, dann komm am 03. Mai ins „HOT- Jugendzentrum“ in Herzogenrath.  Komm in den Austausch mit Entscheidungsträgern und mach dir selbst ein Bild!

Du kommst aus Eschweiler, Monschau, Roetgen, Simmerath oder Stolberg? Dann bist du am 10. Mai auf der Informations- und Diskussionsveranstaltung in Stolberg im „Zinkhütter-Hof“ richtig! Misch mit und lass deine Stimme Gehör finden!

Seit dieser Woche ist auch unser Flyer zu den geplanten Veranstaltungen fertig. Hier findest du den Flyer:  DasGeht!- Landtagswahl

 

, Jugendbank Antrag – „Karneval für Alle“
Kategorien: Alle

Jugendbank Antrag – „Karneval für Alle“

Nachdem die Schülervertretung der Gemeinschaftshauptschule Drimborn (GHS Drimborn) mit ihrer SV-Lehrerin Ende letzten Jahres ihren  Antrag  „Karneval für Alle“ an die Jugendbank gestellt hatten, konnten wir uns letzte Woche Freitag nach der Bearbeitungs- und Abstimmungsphase in Ihrer Schule gemeinsam mit allen Kooperationspartnern der Jugendbank treffen, um ihnen einen symbolischen Spendencheck mit einer Fördersumme in Höhe von 300,- Euro zu überreichen.

Das Projekt „Karneval für Alle“  war eine gute und gelungene Idee, um die internationalen Förderklassen der GHS Drimborn mit den Regelklassenschülern zusammenzubringen und zu vernetzen, sie mit Spaß und „Jeckerei“ an das Brauchtum des Karnevals heranzuführen und ihnen somit ein Stück weit den kulturellen Aspekt näher zu bringen.  Die Forderung, die internationalen Förderklassen mehr zu integrieren, in Form eines Projektes, welches auch in den Unterrichtsstoff einfließen sollte, kam von der Schülervertretung in der Schulkonferenz. Sie haben einen Anhaltspunkt gesucht, wie sie mit den Förderklassen gemeinsam näher ins Gespräch kommen können. Das Projekt hat sowohl den Schülern als auch den Lehrern sehr viel Freude bereitet. Nicht nur die Schüler sind untereinander in den Dialog getreten, auch die Lehrer hatten die Möglichkeit im Projekt, ihre Schüler und Schülerinnen abseits von der Schulatmosphäre näher kennen zu lernen. Für das Projekt wurden Kostüme selbst gebastelt, Musik gehört und Tänze performt, sowie typische Speisen wie Berliner gegessen.

Wir freuen uns sehr, dass die Schülervertretung von der GHS Drimborn auf die Jugendbank zukam und wir somit das Projekt einerseits Fördern konnten und andererseits miterleben durften.

Solche und weitere gute Ideen sind genau die Projekte welche die Jugendbank der Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro in der StädteRegion Aachen mit ihren Kooperationspartnern, Partner für Bildung e.V., Bürgerstiftung Lebensraum Aachen und der Bezirksschülervertretung (BSV), fördern möchte.

Mit dieser Fördersumme konnten die Schüler und Schülerinnen die entsprechenden Mittel auftreiben und mit genügend Materialien den Jugendlichen aus den internationalen Förderklassen Karneval ein wenig näher bringen. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich für dieses schöne und freudige Treffen und hoffen auf weitere tolle Projektideen!

, Landtagswahlveranstaltungen (LTW) der Koordinationsstelle Jugendpartizipation
Kategorien: Alle

Veranstaltungen zu den Landtagswahlen (LTW)

Bald stehen die Landtagswahlen an. Am 14.Mai 2017 wird die StädteRegion Aachen und Kommunen in vier Wahlkreise aufgeteilt und es wird wieder gewählt!

Die Koordinationsstelle Jugendpartizipation des Bildungsbüros hat die 4 Wahlkreise aufgeteilt in drei verschiedene Veranstaltungen. Für die Wahlkreise 1 und 2 in Aachen, für den Nordkreis als Wahlkreis 3 (Baesweiler, Herzogenrath, Alsdorf und Würselen) und für den Südkreis als Wahlkreis 4 (Roetgen, Stolberg, Moschau, Simmerath und Eschweiler).

Da wir die Veranstaltungen mit Jugendlichen von Anfang an planen und gestalten möchten fand letzte Woche Dienstag am 24. Januar 2017, die Auftaktveranstaltung zu unseren geplanten Veranstaltungen zu den Landtagswahlen statt. Dort kamen aus allen Wahlkreisen und Kommunen Jugendliche und Jugendpfleger/innen zusammen, sodass wir drei Arbeitsgruppen (AGs) zu den jeweiligen Veranstaltungen gründen konnten, eine für den Nordkreis, eine für den Südkreis und eine für Aachen Mitte (für beide Wahlkreise). Anfang Februar werden die ersten Treffen der einzelnen AGs stattfinden, das für Aachen Mitte ist bereits heute Abend. Wir werden dort gemeinsam mit den Jugendlichen das Veranstaltungsformat und die letztliche Ausführung planen, organisieren und ausarbeiten.  Stets nach dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche!“

Falls ihr aus einer der jeweiligen Kommune kommt und Interesse daran habt die Veranstaltung für euren Wahlkreis mit zu gestalten, dann schreibt uns an http://www.dasgeht.de/kontakt-2/ !

Wir freuen uns auf eure Ideen, Pläne und Gedanken!

, Auftaktveranstaltung zur Vorbereitung der Landtagswahlveranstaltungen
Kategorien: Alle

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung

Wie auch in der Vergangenheit (mehr dazu unter: http://www.staedteregion-aachen.de/dasgeht) möchte die Koordinationsstelle zu den bevorstehenden Wahlen drei Veranstaltungen vorbereiten, in denen Jugendliche und Erstwähler die Möglichkeit haben mehr über die Landtagswahl und die zur Wahl stehenden Kandidaten zu erfahren. Diese drei Veranstaltungen sollen in Herzogenrath (für den Wahlkreis Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen) in Stolberg (für den Wahlkreis Eschweiler, Monschau, Roetgen, Simmerath und Stolberg) sowie in Aachen (für die beiden Wahlkreise in Aachen) stattfinden. Dies wollen wir jedoch nicht alleine vorbereiten, sondern Interessierte von Anfang an mit in den Vorbereitungsprozess einbinden. Aus diesem Grund laden Euch herzlich ein zu einem ersten Auftakttreffen am

24.01.2017 um 17:00 Uhr im Mediensaal

(Zollernstraße 16, 52070 Aachen)

Bei der Auftaktveranstaltung möchten wir Euch über unsere ersten Ideen zu den Landtagswahlveranstaltungen informieren, uns austauschen und Euch als Multiplikatoren in Euren Gremien, Kreisen und Städten gewinnen.

Allen Freiwilligen, die sich aktiv an der Vorbereitung und Durchführung beteiligen, möchten wir neben den großen Veranstaltungen ein gesondertes Format zum Dialog mit den Landtagskandidaten bieten.

, Beste SV gesucht!
Kategorien: Alle

Beste SV gesucht!

Es ist wieder soweit. Der SV-Tag wird geplant! Natürlich wird in diesem Jahr auch wieder die beste Schülervertretung (SV) in der StädteRegion Aachen gekürt. Und hier kommt Ihr ins Spiel. Wenn Ihr glaubt die coolsten Projekte in der ganzen StädteRegion zu organisieren, wenn Ihr denkt, dass Ihr den Schulalltag so richtig aufmischt oder wenn Ihr der Meinung seid, dass Ihr aus all den anderen Schülervertretungen herausstecht, dann bewerbt Euch bei uns.
Sendet uns Videos, Fotos, Songs oder was Euch sonst noch so einfällt mit etwas, das Euch als Team ausmacht und uns zeigt, dass Ihr die Besten seid! Beim nächsten Schülervertretungstag werden wir bekanntgeben, welche der vielen SVen die glückliche Gewinnerin wird. Unterstützt werden wir diesmal von der „Besten SV 2016“, der Bischöflichen St. Ursula Realschule in Monschau. Wir laden euch herzlich ein:

zum 6. städteregionalen Schülervertretungstag
am 15.März 2017
von 10:30 – 16:00 Uhr
im Tivoli Aachen, Krefelderstraße 205, 52070 Aachen

Schülervertretungen sind ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil einer jeden Schule. Vor allem sind sie ein ideales Beispiel für gesellschaftliches Engagement von Jugendlichen für Jugendliche, so dass sie als Multiplikatoren für viele andere junge Menschen wirken. Die tägliche SV-Arbeit verlangt unterschiedlichste Kompetenzen, um die Aufgaben und Probleme lösen zu können.
Den drei bestplatzierten Schulen winken Preise und dem Gewinner zusätzlich eine Ausrichtung des nächsten SV-Tages.

Also, was ist zu tun?
Notiert euch das Datum, rührt kräftig die Werbetrommel in eurer SV und meldet euch unter www.dasgeht.de /beste-sv/ zum städteregionalen Schülervertretungstag im Jahr 2017 an!

Falls Ihr bei der Anreise Unterstützung braucht, weil ihr beispielsweise aus Monschau, Simmerath, Roetgen oder Baesweiler kommt, dann meldet euch bitte bis zum 15.02.2017!
Am 15. März geht’s dann auf zum Tivoli – wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter!

Wenn es noch Fragen gibt, stehen wir gerne zur Verfügung.

Hier geht’s zum Bewerbungsformular…

, „JUST – Jugend im Städteregionstag“
Kategorien: Alle

„JUST – Jugend im Städteregionstag“

Seit einigen Wochen ist unser Projekt „JUST – Jugend im Städteregionstag“ auf dem Plan. Zehn Jugendliche aus der StädteRegion Aachen haben sich beworben und können sechs Wochen lang Mitglieder des Städteregionstages zu deren Terminen begleiten. Cool an diesem Projekt finden wir, dass jeder Jugendliche ein individuelles Programm an Einblicken erhält, da jeder der teilnehmenden Mentor-Politiker/innen in anderen Ausschüssen und/oder Beiräten sitzt. Doch ein Gremium haben sie alle gemeinsam: Den Städteregionstag!
Wir starteten das Projekt mit einer Auftaktveranstaltung zu der alle Mentor/innen und alle Jugendlichen eingeladen waren. Die jeweils Zugehörigen sollten sich kennenlernen. Wir wollten die Teilnehmer/innen darauf vorbereiten, wie die sechs Wochen funktionieren sollten. Denn anders als viele unserer Veranstaltungen sollte „JUST“ ohne viel Hilfe und unabhängig von unserer Organisation stattfinden, die Kommunikation zwischen Schüler/in und Mentor/in gut funktionieren.
Inzwischen sind seit besagter Veranstaltung fünf Wochen vergangen und die Jugendlichen haben sich gut eingelebt. Sie besuchen regelmäßig die Fraktionssitzungen sowie verschiedenste Ausschuss- und Beiratssitzungen. „Ich bin jetzt viel besser über den Aufbau und die Vorgehensweisen der Städteregion informiert als vorher. Eigentlich wusste ich sehr wenig darüber wie alles funktioniert. Das hat sich jetzt geändert.“, sagt Christian Rohn. Ihn haben von allen Veranstaltungen die Fraktionssitzungen am meisten interessiert. Nils Mühlenberg findet es erstaunlich wie ernst er genommen wird von den Politiker/innen, denen er im Laufe des Projektes bisher begegnen durfte.
Wir dürfen gespannt sein, was die Jugendlichen uns bei der Abschlussveranstaltung vor dem Städteregionstag zu erzählen haben. Davon werden wir berichten.

, Klausurtagung für die BSV
Kategorien: Alle

Klausurtagung für die BSV

Die BSV war mit uns auf Klausurtagung. Vom 26.08. bis zum 28.08. haben wir ein Wochenende voll mit hilfreichen Teamaufgaben und produktiver Schwerpunktarbeit zusammen gestaltet. Dies war nicht nur für die neuen Vorstandsmitglieder ein wirklich lehrreiches Programm, sondern hat auch den alten Hasen neue Motivation und Anregungen für ihre künftige Arbeit gebracht. Wir wohnten zusammen in der Jugendherberge Monschau-Hargard.
Impressionen vom ersten Abend. Die Mitglieder bekamen einen Crashkurs in Sachen „Verhalten in politischen Ausschüssen“ und nicht nur um eine angemessene Etikette an den Tag zu legen. Wir wollten den Schüler/innen nahebringen, dass es ein großes Privileg für sie alle ist an sieben Ausschüssen der StädteRegion Aachen mit Rede-, Stimm- und Antragsrecht teilzunehmen. Auch in den nicht-öffentlichen Teilen dieser. Denn die BSV in der StädteRegion Aachen ist NRW-weit tatsächlich die einzige BSV, die in so vielen politischen Ausschüssen sitzen darf.
Zusätzlich bekamen die Bezirksvorstandsmitglieder ein Informationspaket über das Konstrukt StädteRegion Aachen. Das darf in unseren Augen nämlich nicht fehlen, wenn man neu dazukommt! Sie ist nicht nur eine Gebietskörperschaft, sondern setzt sich aktiv für Bildung, Nachhaltigkeit, Soziales und Aktiven Fortschritt ein. Da die Schüler/innen hier wirklich nicht zu kurz kommen, war es uns wichtig einige Fakten hervorzuheben.
Am zweiten Tag war Teambuilding und Projektmanagement angesagt. Der Tag begann mit einem Vortrag über den Aufbau von funktionierenden Gruppen und einer Teamaufgabe. Es wurden zwei Gruppen gebildet. Aufgabe jeder Gruppe war es, ein Ei aus dem 1. Stock zu werfen, ohne es dabei zu zerbrechen. Zu verwendende Materialien waren Kreppband, Panzerband, Strohhalme und eine Schere. Um das Konstrukt zu entwerfen und umzusetzen waren 30 Minuten Zeit. Beide Eier blieben am Ende ganz. Ein Erfolg für die BSV! Anschließend ging es weiter mit einem Methodentraining rund um die Planung und den Aufbau von Projekten. Bei diesen Methoden handelte es sich um Brainstorming, Phasenpläne und Konzeptentwürfe, sowie das Setzen von kurz- und langfristigen Zielen. Was die Bezirksvorstandsmitglieder hier gelernt haben, konnten sie in der folgenden nachmittäglichen Arbeitsphase direkt umsetzen, denn es folgte die Bildung der einzelnen Arbeitsschwerpunkte, sowie die Festsetzung von kurz- und langfristigen Zielen. Über diese wurde im Nachhinein auch noch im Plenum diskutiert.
Der Sonntag befasste sich eher mit trockenen Themen. Alle bekamen tiefe Einblicke in die Satzung der BSV. Es sollten so alle die Möglichkeit bekommen auch Änderungsvorschläge anzumerken. Zudem gab es für alle ein Briefing zum Thema LandesschülerInnenvertretung NRW, da alle Bezirksvorstandsmitglieder Delegierte für die Landesdelegiertenkonferenz sind und über die nächsthöhere Ebene informiert sein sollten.
Insgesamt war das Seminarwochenende für uns alle sehr produktiv. Sina und Ines als neue Jupaner haben hier viel für kommende Veranstaltungen lernen können und auch die BeVoMis sind gestärkt daraus hervorgegangen.

photo_2016-12-01_14-42-02    photo_2016-12-01_14-50-39

, 1. Bezirksdelegiertenkonferenz im Schuljahr 2016/2017
Kategorien: Alle

1. Bezirksdelegiertenkonferenz im Schuljahr 2016/2017
Es war wieder so weit. Die erste Bezirksdelegiertenkonferenz für das Schuljahr 2016/2017 hat stattgefunden. Für Ines und Sina war es die erste BDK als FSJlerinnen und deshalb mit jeder Menge Vorfreude verbunden. Es gab nicht nur drei Workshops für die Delegierten, sondern auch eine Nachwahl von Mitgliedern. Neu war am 22.11., dass das Tagespräsidium nach drei Jahren nicht von Bezirksschülersprecherin Conny geleitet werden konnte und Bezirksschülersprecher Lars und Vorstandsmitglied Jordis dies zusammen übernahmen. Und auch so schnell wurde die erste Hälfte der Tagesordnung noch nie durchgezogen. Mit viel Motivation und Begeisterung signalisierten die Vorstandsmitglieder den Delegierten wie viel Spaß die Arbeit für die Schüler/innen in der StädteRegion Aachen macht.
Wie immer gab es Berichte zu den vergangenen Landesdelegiertenkonferenzen bei denen sich unsere BSV stets sehr motiviert engagiert, zu den Themenschwerpunkten Inklusion, Anti-Gruppenbezogene-Menschenfeindlichkeit (Anti-GMF), Basisarbeit, Schulsozialarbeit, Kulturelle Bildung, sowie Umwelt und der LSV-Kampagne. Außerdem wurden zu jedem der sieben Ausschüsse, in denen die Vorstandsmitglieder beratend sitzen, ein paar kurze Worte gesagt.
Die FSJlerin des Bildungsbüros im Bereich kulturelle Bildung Ricarda war eingeladen. Da ihre Stelle neu eingerichtet wurde in diesem Jahr haben die Delegierten hier etwas völlig Neuartiges zu hören bekommen. Sie stellte bereits vergangene Projekte vor, die sie ausrichten durfte und stellte außerdem vor, was auf ihrem Zukunftsplan steht, wie zum Beispiel das Schultheaterprojekt Maulhelden.
Auch das Jupa-Team hatte seinen Auftritt bei dem wir der BDK und ihren Delegierten schon verraten durften, was im kommenden Jahr alles geplant ist, wie zum Beispiel „Das geht!“-Veranstaltungen zur Gründung von Jugendgremien und Informations- und Diskussionsveranstaltungen zu den im Mai anstehenden Landtagswahlen in NRW.
Zwei der Workshops wurden von SCHLAU NRW angeboten und behandelten das Thema „Homosexualität! – Jetzt wird aufgeklärt“. Im Rahmen dieser Workshops konnten die Delegierten die Workshopleiter alles fragen, was sie in Bezug auf verschiedene Sexualitäten schon immer wissen wollten. Der dritte Workshop wurde von Daniel aus der LandesschülerInnenvertretung des Landes NRW geleitet. Dieser behandelte die aktuelle Kampagne der LSV „Wir sind mehr wert! – Kostenlose Bildung für alle“, welche eine Petition beinhaltet, die erreichen soll, dass wieder mehr Gelder für die Sanierung von Schulgebäuden, den Kauf von Lernmaterialien, die Finanzierung von Schulsozialarbeit, das Mensaessen, ÖPNV-Möglichkeiten für Schüler/innen, die Modernisierung von Unterrichtsmethoden und die Umgestaltung von Lernorten zu Wohnorten im Hinblick auf die Tendenz zu Nachmittagsunterricht, investiert werden.
Die neuen Mitglieder Max, Vera, Yasmin, Celine, Lena und Lydia sind maximal motiviert und haben sich zum Großteil schon ihre Arbeitsschwerpunkte ausgesucht. Wir dürfen gespannt sein!

photo_2016-11-23_16-13-45  neuer-vorstand

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen