, U18- Wahl in der StädteRegion Aachen
Kategorien: StädteRegion Aachen

In der gesamten StädteRegion durften Jugendliche unter 18 Jahren bis einschließlich zum 17. September 2021 an einer simulierten Bundestagswahl teilnehmen. In über 60 Wahllokal gingen ca. 4500 Kinder und Jugendliche wählen.

Nach dem Schließen der Wahllokale fand am selben Abend im Daltongymnasium in Alsdorf der Wahlabend mit der Verkündung der Wahlergebnisse statt. Engagierte Jugendliche, insbesondere aus der Schülervertetung des Daltongymnasiums präsentierten dort die Ergebnisse aus ihren eigenen Kommunen. Nach einer kurzen kulturellen Pause, die aus einer Gesangseinlage bestand, fand eine Gesprächsrunde zur Reflexion der U18-Wahlergebnisse statt. Zu der Diskussion eingeladen waren der Städteregionsrat Herr Dr., der Bürgermeister der Stadt Alsdorf Herr Sonders sowie der Schulleiter des Daltongymnasiums Herr Wüller. Sie traten in einen Austausch mit dem Schülersprecher Stefan Rövenich des Gymnasiums sowie Dörthe Hofman. Die beiden vertraten die Meinung der Jugendlichen der StädteRegion Aachen.  Am Ende der Diskussion war man sich einig, dass auch junge Menschen politisch interessiert, aktiv sowie informiert sind. Ab 16 Jahren könne man Jugendlichen Vertrauen entgegenbringen und Verantwortung zusprechen. Deshalb sprach sich die gesamte Gesprächsrunde für ein Wahlalter ab 16 Jahren aus.

Mir persönlich hat der Wahlabend insgesamt sehr gut gefallen. Der kulturelle Beitrag bestand aus einem Gesangsbeitrag der Schülerin Franca Meyer. Ihre selbstgeschriebenen Lieder haben mich besonders angesprochen. Auch die Präsentation der Wahlergebnisse ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Am spannendsten fand ich jedoch die Gesprächsrunde am Ende. Die Fragen warum die Jugendlichen dieses Jahr so gewählt haben und wie groß die Unterscheide zur letzten U18-Bundestagswahl 2017 waren, wurde äußerst lebhaft beleuchtet. Ich bin sehr froh dabei gewesen zu sein.

Den Wahlabend kann man sich auch auf YouTube nachträglich ansehen.

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen