, 4. SV – Tag // Nachbericht
Kategorien: StädteRegion Aachen

Nachbericht: 4. städteregionaler Schülervertretungstag

So lange organisiert, geplant und gestaltet. So schnell war er dann auch vorbei. Rund 160 Schülervertreter erlebten einen erfolgreichen, interessanten und spannend Tag im Tivoli Stadion der Alemannia Aachen.Deine Stimme zählt

„Und die Beste SV der StädteRegion Aachen ist die Bischöfliche Liebfrauenschule Eschweiler!“, verkündete das Jupa-Team des Bildungsbüro der StädteRegion Aachen. Zu Beginn der Veranstaltung stand die Preisverleihung des Wettbewerbes für die Beste Schülervertretung. Neben der Liebfrauenschule Eschweiler (1.Platz) standen das Dalton-Gymnasium Alsdorf (2.Platz) und die Maria-Montessori Gesamtschule Aachen (3.Platz) auf dem Siegertreppchen. Alle drei Gewinner freuten sich über eine Geldprämie für die SV-Kasse.

Natürlich sollte auch inhaltlich gearbeitet werden: in einem Regionaltreffen begegneten sich Schülervertreter aus den verschiedenen Regionen der StädteRegion. Der Vorstand der Bezirksschülervertretung und das Jupa-Team moderierten den Austausch zwischen den Teilnehmern, welche sich sowohl zu Erfolgen der eigenen Schülervertretungen als auch den Problemen austauschten. Vor allem wurde jedoch über eine mögliche Zusammenarbeit diskutiert. Hier wird es sicherlich einige neue gemeinsame Projekte zwischen den SVen in der StädteRegion Aachen geben!

Natürlich sollte mit dem SV-Tag die tägliche Arbeit der Schülervertreter unterstützt und professionalisiert werden, so dass eine Vielzahl an Workshops zur Wahl standen. Neben den klassichen „SV-Themen“ Rhetorik, Projektmanagement, Rechte/Pflichten einer SV und Öffentlichkeitsarbeit, wurde ein Workshop speziell für eher neuere SVler angeboten. „Einmal hin, alles drin“, lautete der Titel der SV-Allround-Workshops geleitet von einem ehemaligen Schülersprecher, BSVler und FSJ-Pler. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit zusammen mit Sven Schaffrath, dem Trainer von Alemannia Aachen II, neben einer Stadionbesichtigung eine intensive Diskussion zu den Themen Fairplay und Doping im Sport zu führen.

Zusammenfassend zeigten die Rückmeldungen sowohl der Teilnehmer als auch der Referenten und SV-Lehrer, dass der Tag sowohl inhaltlich als persönlich gewinnbringend war. Na, das heißt wohl, dass es nächstes Jahr auch einen geben soll…wir wären dabei. Ihr auch? 🙂

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen