, 1. Schülervertretungstag

1. Schülervertretungstag der StädteRegion Aachen

Foto vom Markt der Möglichkeiten

Über 270 Schüler/innen aus über 50 Schulen haben am 5. April 2011 den Schülervertretungstag (SV-Tag) besucht. Das erste Netzwerktreffen für Schülervertretungen in der StädteRegion Aachen fand in der gemeinsamen Aula des Gymnasiums und des Berufskollegs Herzogenrath statt. In einem „Markt der Möglichkeiten“ konnten sie die SV-Arbeit an ihrer Schule vorstellen und sich bei anderen informieren. Viel Spaß hatten die Teilnehmer/innen beim „Speed Dating“: In sechs Runden zu jeweils drei Minuten konnten die Teilnehmer/innen in kürzester Zeit Kontakte aufbauen und Informationen austauschen.

Begrüßt wurden die Schüler/innen von Reinhard Granz, dem Schulleiter des Gymnasiums Herzogenrath, dem Herzogenrather Bürgermeister Christoph von den Driesch, Städteregionsrat Helmut Etschenberg und Bezirksschülersprecher To Thanh Phung. Sie alle lobten die Schüler/innen für ihr vorbildliches und wichtiges Engagement in den Schülervertretungen und forderten sie auf die Chance zum Austausch für sich zu nutzen. „Danke, dass ihr Verantwortung übernehmt – das ist nicht selbstverständlich“, so Bürgermeister von den Driesch. „Es wird immer wichtiger, dass man Zukunftsfragen gemeinsam klärt – und ihr eure Zukunft aufbaut.“ Auch Städteregionsrat IMG_5736Etschenberg ermunterte die Jugendlichen zur Arbeit mit vereinten Kräften: „Wir ermutigen euch dazu, dass ihr euch für eure Interessen einsetzt, Standpunkte bezieht und an einem Strang zieht. Die StädteRegion Aachen unterstützt euch dabei, denn ihr seid unsere Zukunft.“ Alle Redner und Bildungsdezernent Gregor Jansen erhielten von den Bezirksschülervertretern einen Staffelstab mit der Inschrift „Bildung ist mein Auftrag“.

In ihrem Impulsreferat „SV-Arbeit – mehr als Kuchenverkauf und Partyorganisation“ forderte Nina Horré von der Friedrich-Ebert-Stiftung die Schüler/innen dazu auf, ihr politisches Gestaltungsrecht voll auszuschöpfen. Aus ihrer eigenen Erfahrung in der SV-Arbeit gab sie Hinweise dazu, wie man SV-Arbeit stark und kontinuierlich aufstellen kann. Im abschließenden Plenum bestand Einigkeit darüber, dass ein weiterer SV-Tag  in der StädteRegion Aachen stattfinden soll.

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen