, Karneval für Alle 2.0

Karneval für Alle 2.0

Antragsteller: Die Schülervertretung der Gemeinschaftshauptschule Drimborn (GHS Drimborn)

Projektbeschreibung

Ein integratives Projekt für Kinder aus zugewanderten Familien, die gemeinsam mit Kindern Aachener Herkunftsfamilien Karneval feiern.

Wie bereits im vorigen Schuljahr mit finanzieller Hilfe der Stiftung Lebensraum realisiert, fand auch im Schuljahr 2017/2018 das Projekt statt.

Die Schülervertreter und engagierte Schüler der GHS Drimborn studierten ab Januar 2018 in einem Zeitpunkt über drei Wochen mit den zugewanderten internationalen Sprachförderschülern Karnevalstänze ein. Sie übten gemeinsam das Singen von typischen Karnevalsliedern, bastelten Kostüme, schminkten sich gegenseitig und feierten bei Berlinern und Limonade gemeinsam Karneval.

Hierbei wurde viel kommuniziert und Kontakte geknüpft. Das Ziel des Projektes war die Herstellung von einem kommunikativen Austausch zwischen „Regelschülern“ und „IFÖ´s“. Nach anfänglicher Scheu wurden diese Grenzen zunehmend überwunden und es war ein gemeinsames Miteinander, was in der gemeinsamen Karnevalsfeier in der Aula an Fettdonnerstag in einem lauthals geschmetterten „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ gipfelte.

Was ist eure Motivation?

Die Schülersprecher und viele andere Schüler machen die Beobachtung, dass die Kinder aus den Sprachförderklassen lieber unter sich bleiben und es wenig Austausch gibt. Bei solche einem gemeinsamen Projekt entwickeln sich Gespräche und Vorurteile werden abgebaut. Die SV der GHS drimborn hat das Projekt im letzten Schuljahr beriets durchgeführt und es waren alle über das Ergebnis begeistert.

Bewilligte Fördersumme: 300,-€

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen