, Jugend und Politik im Dialog 2015 in Berlin
Kategorien: Alsdorf, StädteRegion Aachen

Jugend und Politik im Dialog  in Berlin
vom 07.06.2015 – 09.06.2015

Sonntag Morgen ging es für uns, Lena Pütz (als Vertreterin der AG Alsdorf und der BSV) und Sophia Plum (zur Zeit Praktikantin im Bildungsbüro) Richtung Berlin zur zweiten JuPiD-Veranstaltung des Deutschen Bundesjugendrings.
Im Gepäck hatten wir nicht nur die Ergebnisse und Erfolge der Projekte, die im Rahmen des „Strukturierten Dialoges“ erzielt worden waren sondern auch eine große Portion Neugier, welche Projekte im Rest des Landes durchgeführt worden waren.
Kaum angekommen in Berlin ging es auch schon los.
Begrüßt und in die Thematik eingeführt wurden wir sowohl von den Vertreterinnen des Europa Jugendparlamentes als auch der Organisatorin Annkatrin Fischer.
Im Fokus der Veranstaltung stand die Bearbeitung von Empfehlungen, die das Europa Jugendparlament auf seiner zweiten Sitzung zusammen erarbeitet hatte.
Unsere Aufgabe war es nun mit anderen Vertretern der Jugendpartizipation in Deutschland diese Empfehlungen unter die Lupe zu nehmen und unsere Erfahrungen und Meinungen einfließen zu lassen, damit diese in der Jugendkonferenz im September in Luxemburg miteinfließen können.
So wurden in insgesamt vier Workshops die Themen „ Mitmischen, Mitmachen –wie Jugendpartizipation funktioniert“diskutiert und behandelt, sowie eigene Ideen eingebracht.
Die erarbeiteten Ergebnisse, aber auch offene Fragen und Forderungen konnten zunächst am Montag mit Caren Marks, der Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesjugendministerium besprochen werden und die Veranstaltung machte ihrem Namen Jugend und Politik im Dialog alle Ehre.
Auch in den Workshops wurde eine Plattform für Dialog zwischen Jugend und Politik geboten, da verschiedene Politiker und Verwaltungsangestellte aus den Bereichen Jugendpolitik, Familie, Soziales und der Kinderkommission sich zur Verfügung stellten und sich unseren Fragen und Wünschen stellten.
Am Ende dieser Dialog stand nicht nur das gute Gefühl gehört zu werden, sondern auch Versprechen seitens der Politiker unsere Anliegen in ihren Gremien vorzutragen.
Es fand aber nicht nur Dialog zwischen Jugend und Politik statt, sondern vor allem zwischen Jugend und Jugend.
So konnten wir einige spannende Projekt und vor allem Menschen kennenlernen.

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen