, „Das Geht! – Dialog zwischen Jugend und Politik“ am 16.05.2019.
Kategorien: Alle

Podiumsdiskussion und Markt der Möglichkeiten in den Kurparkterassen Aachen!

Zehn Tage vor der Europawahl hieß es zum ersten Mal in diesem Jahr „Das geht!- Dialog zwischen Jugend und Politik“. In den Aachener Kurpark-Terrassen wollten wir Jugendliche und junge Erstwähler/innen informieren und motivieren.

Der Tag startete mit einem Markt der Möglichkeiten, bei dem sich sowohl die Jugendorganisationen der Parteien als auch Jugendgremien und andere coole Orgas aus der StädteRegion vorstellten. Auch konnten alle an einer simulierten Wahl teilnehmen, umso ein erstes Stimmungsbild abzugeben.

Die Arena startete mit einem super Inputvortrag von Pia und Alexander aus der Arbeitsgruppe zum Thema #WasmachtdieEUfürmich?!. Dann ging es auch endlich für unsere Kandidat/innen los auf dem Podium. Interessant war natürlich für alle zu sehen, wie sie vor der Diskussion ankamen. Die Auswertung ergab hierbei für Volt 13%, FDP 12%, Linke 5%, SPD 24%, CDU 10%, Grüne 36% und ÖDP 0%.
Die Arena startete mit den Themen Digitalisierung, Umwelt- und Klimaschutz und Bildung und endete in einer offenen Fragerunde aus dem Publikum. Das gemeine? Es durften immer nur zwei Personen auf die Fragen antworten und dafür hatten die Politiker auch nur 30 Sekunden Zeit. Danach wurde ihnen direkt das Mirko weggenommen. Für einige war es wirklich schwierig, sich so kurz zu fassen.

Die Diskussion endete mit einer zweiten Abstimmung. Bei der wurde deutlich, wer durch die Diskussion bei den Jugendlichen besonders gut ankam. Gewinnerin war hier eindutig Eileen O´Sullivan von Volt mit 37% der Stimmen. Darauf folgte Daniel Freund von den Grünen mit 22%, Arndt Kohn von der SPD mit 15%, 12% der Stimmen gingen Diyar Agu von den Linken, 9% an Patrick L. Schunn von der FDP, Sabine Verheyen von der CDU kam auf 6% und Johannes Stirnberg von der ÖDP kam auf 0%.

 

StädteRegion Aachen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.


StädteRegion Aachen